Angebote zu "Peter" (26 Treffer)

Caspar David Friedrich. Das Eismeer. Durch Tod ...
4,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 16.02.2018
Zum Angebot
Kunststück / Von der Kunst, Kunst Kunst sein zu...
22,00 € *
zzgl. 4,00 € Versand

Titel: Kunststück / Von der Kunst, Kunst Kunst sein zu lassen / 20 Jahre Peter Noever, Dorektor MakUntertitel: Jahresberiecht des MAK / Erschienen allässlich des Pressegesprächs mit Peter Noever 01.02.2006Verlag: ohne Verlagsangabe,Jahr: 20

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 01.02.2018
Zum Angebot
Verwüstung (eBook, ePUB)
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schrecken des Dreißigjährigen Krieges sind über Jahrhunderte im kollektiven Gedächtnis präsent geblieben. Millionen von Menschen kamen ums Leben, manche Gegenden im heutigen Deutschland und in seinen Nachbarstaaten wurden regelrecht entvölkert. Ausgehend vom Schicksal eines schwedischen Zeitgenossen schildert Peter Englund, wie der Krieg die Kultur, die Gesellschaft und die Geschichte in Europa geprägt hat und wie er die Menschen formte, die in seinen Mahlstrom hineingezogen wurden. «Englund vollbringt das Kunststück, die Ereignisse dieses ersten europäischen Krieges von den Staubwolken zu befreien, um sie dem Leser fast greifbar nahezubringen.» Deutschlandfunk

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.02.2018
Zum Angebot
Die wahre Geschichte von Ned Kelly
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In seinem Roman lässt Peter Cary den 1855 geborenen australischen Outlaw Ned Kelly selber zu Wort kommen: Er ist zwölf, als sein Vater verschwindet, mit vierzehn kommt er zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt. Dann geht seine Karriere steil bergan, Pferdediebstahl, Sabotage der Gleisarbeiten, Banküberfälle, Schießereien mit der Polizei. Er ist großzügig zu den Armen, neigt er bei seinen Überfällen zu Maskerade und Farce. Doch unter der Verkleidung hat eine weiche Stelle - für seine Mutter, deren wechselnde Liebhaber er hasst, für seine Tochter, an die er seinen Lebensbericht in 13 Lieferungen richtet. Am Ende sitzt seine Gang in der Falle: er flieht und kehrt in seiner eisernen Rüstung zurück, um sich dem Gemetzel entgegenzustemmen, vergebens ... Wie seine Rüstung ist Ned Kelly eine australischer Legende. Peter Carey gelang das Kunststück, der fernen Gestalt eine Sprache voller Leidenschaft und unbändiger Wildheit zu geben. Er schuf den Roman zum australischen Mythos vom einsamen Bushranger, der zum Robin Hood des Outback wurde. Internetadressen: www.ironoutlaw.com und www.slv.vic.gov.au/slv/exhibitions/treasures/jerilderie

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.02.2018
Zum Angebot
Wie kommt die Welt in den Kopf?
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Alles auf Empfang gestellt Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen - jeder kann die klassischen fünf Sinne aufzählen. Doch wer weiß schon, was in den Zellen passiert, um die gesammelte Information ins Gehirn zu bringen? Welche biochemischen Kunststücke muss der Körper vollbringen, um uns die Welt, die uns umgibt, bewusst zu machen? Wie kommt es, dass dabei Empfindungen entstehen, wir Genuss oder Ekel verspüren? Und was hat es damit auf sich, dass wir Blicke spüren können oder gar für Übersinnliches empfänglich sind? Der renommierte Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer sucht nach dem Sinn der Sinne und durchleuchtet dabei unsere körpereigenen Antennen für die Außenwelt auf charmant-kluge und unterhaltsame Weise. Ein Muss für alle, die sich selbst kennenlernen wollen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.02.2018
Zum Angebot
O´Bär an Enkel Samuel
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu seinem 75. Geburtstag schenkt uns Peter Härtling ein neues Buch In seiner Erzählung vom Großvater O´Bär und seinem dreijährigen Enkel Samuel gelingt Peter Härtling eine spielerische und anrührende Verquickung von eigenem Erleben und literarischer Fiktion - und das Porträt einer innigen Beziehung. Nicht alle Schriftsteller haben eine Familie, aber die meisten. Schriftsteller schreiben nicht immer, aber meistens. Wenn ein Schriftsteller mal nicht schreiben kann, dann kann, sofern vorhanden, die Familie der Ausweg sein, gerade wenn sie über mehrere Generationen reicht und sich auch kleine Kinder darunter finden. In diesem Fall ist es Enkel Samuel, der die Sprache lernt, die dem Schriftsteller zu fehlen scheint. Samuel findet und erfindet Wörter, liefert die aberwitzigsten Silbensprünge und Bubenstreiche und versetzt seinen Großvater in größtes Erstaunen. Die überbordende Fantasie des ´´kleinen Herrn´´ führt dem Großen die eigene Blockade vor Augen, die sich durch Reisen zu Reden und Vorträgen längst nicht mehr durchbrechen lässt. Und so gibt es nur eine Lösung: Die wunderbar inspirierenden Spannungen zwischen Kind und Greis, die wortbefreiende Komik des Alltags und die innige Beziehung beider müssen erzählt werden. Und der Enkel muss erfahren, wie wichtig er für den Großvater geworden ist. Das geschieht in fünf Briefen an Samuel, dem Kernstück dieser warmherzigen Erzählung. Peter Härtling gelingt ein Kunststück: Aus der genauen Beobachtung des Verhaltens und Sprechens eines Kleinkindes erschließt sich ihm ein Weg, von den großen Themen - Liebe, Alter, Verantwortung, Tod - zu erzählen und den Leser dabei tief zu berühren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 30.11.2017
Zum Angebot
Selbsthypnose
27,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Selbsthypnose ist eine hocheffektive Methode, die von jedermann erlernt werden kann. Sie hilft Menschen mit unterschiedlichen Symptomen, auch bei lang andauernden Beschwerden erstaunliche Besserungen zu erreichen und das Leben wieder selbstbestimmt und freier zu gestalten. Auf einfühlsame und gut verständliche Art geben Brian Alman und Peter Lambrou klare, schrittweise Anleitungen zu den grundlegenden Vorgehensweisen und Übungen mit Selbsthypnose. Anhand anschaulicher Fallbeispiele demonstrieren sie, wie Selbsthypnose passend zu den jeweiligen Beschwerden und Zielen eingesetzt werden kann. Alman und Lambrou haben das Kunststück fertiggebracht, ein verständliches Fachbuch für den Laien zu schreiben, das genauso gewinnbringend auch von Ärzten, Psychotherapeuten und anderen psychosozialen Helfern gelesen werden kann. Das Buch behandelt u. a. folgende Themen: Migräne - Panikanfälle - Zähneknirschen - Ekzeme - Juckreiz - Phobien - Rückenbeschwerden - Allergien und Asthma - Geburtsvorbereitung - Schmerzkontrolle - Raucherentwöhnung - Gewichtskontrolle - Schlafstörungen - Stärkung des Selbstbewusstseins.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Amadeus - Director´s Cut
12,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Regisseur Milos Forman und Produzent Saul Zaentz haben bereits 1976 mit ´´One Flew Over the Cuckoo´s Nest´´ (Einer flog über das Kuckucksnest) die fünf wichtigsten Oscars abgeräumt. Das Theaterstück ´´Amadeus´´ wurde vom Autor Sir Peter Shaffer selbst für den Film bearbeitet. Die begehrten Hauptrollen übernahmen F. Murray Abraham als Antonio Salieri, der von Eifersucht geplagte Komponist des 18. Jahrhunderts, und Tom Hulce als unglückliches Opfer von Salieris Hass: Wolfgang Amadeus Mozart, das kindliche Genie, dessen Musik den Film dominiert. Der umfangreiche Soundtrack wird vom britischen Orchester Academy of St Martin in the Fields unter Leitung von Sir Neville Marriner gespielt. Marriner gründete dieses Orchester Ende der 50er-Jahre. Anders als die Bühnenversion erweitert der Film ´´Amadeus´´ die dramatische Handlung zu einem musikalisch opulenten Fest zu Ehren des unsterblichen Komponisten. Die renommierte Choreografin Twyla Tharp richtete die Ballette aus Mozarts Opern für den Film so ein, wie sie zu seiner Zeit getanzt wurden. ´´Amadeus´´ entstand fast ausschließlich in Milos Formans Heimat, der Tschechoslowakei, wobei die Szenen aus ´´Don Giovanni´´ im berühmten Prager Tyl-Theater gedreht wurden - genau dort, wo Mozart 1787 die Uraufführung dirigierte. Shaffer bezeichnet sein Stück als ´´Fantasia nach Tatsachen´´. Anlass für seine Beschäftigung mit der Komponisten-Vita waren Gerüchte, die Anfang des 19. Jahrhunderts hartnäckig tradiert wurden: Mozart sei von seinem Rivalen Salieri vergiftet worden, jenem erfolgreichen Hofkomponisten, den die Erkenntnis der eigenen Mittelmäßigkeit angesichts des göttlich inspirierten Genies Mozart in den Wahnsinn trieb. Dieser Konflikt geht jedoch weit über die persönlichen Probleme der Protagonisten hinaus: In Mozart und Salieri wird das Verhältnis des Menschen zu Gott thematisiert - nämlich die Schwierigkeit, einem Gott zu dienen, der allzu oft als irrational, willkürlich und voll spöttischer Grausamkeit erlebt wird. Es geht um den universellen Konflikt zwischen Genie und Mittelmaß; und in Mozarts tragischer Vita steht der traurige Umstand im Vordergrund, dass einem epochemachenden Künstler seine Leistung schlecht gelohnt wird: Die Gesellschaft treibt ihn in den Ruin. In einer Novembernacht des Jahres 1823 schreit ein verwirrter alter Mann von seinem Fenster aus ein grausiges Geständnis über die Stadt Wien: ´´Vergib mir, Mozart, vergib deinem Mörder.´´ Sekunden später versucht er sich das Leben zu nehmen; durch die verschneiten Straßen bringt man ihn eilends ins Krankenhaus, ein abweisendes Gemäuer, das jede Menge siecher und verzweifelter Patienten birgt. Einige Wochen später bekommt er in seinem Einzelzimmer Besuch vom Kaplan der Anstalt, Pater Vogler. Ganz offensichtlich verachtet der alte Mann den Priester, aber dennoch drängt es ihn zu beichten. Eine Nacht lang erzählt er aus seinem Leben, und seine Geschichte stellt die Handlung des Films dar. Bei dem Alten handelt es sich um ANTONIO SALIERI, einst der berühmteste Musiker Wiens. Er stammt aus der italienischen Kleinstadt Legnago und brachte es zum Hofkomponisten KAISER JOSEPHS II., des Bruders von Marie Antoinette, der auf seine beschränkte Art ein großer Musikliebhaber war. In seinen jungen Jahren wurde Salieri nur von einem Gedanken getrieben: Gott mit seiner Musik zu dienen. Dies bekräftigte er als Knabe mit einem kirchlichen Gelöbnis, er schwor keusch zu leben, all seine Kraft einzusetzen und Gott in tiefster Demut zu dienen, falls Gott ihm seinerseits die hervorragenden Fähigkeiten eines großen Komponisten und unsterblichen Ruhm für die Durchsetzung seiner Bemühungen gewähren würde. Zunächst scheint Salieris Wunsch gnädig angenommen zu werden. In Wien, der Stadt der Musik, steigt er schnell zum führenden Musiker auf. Doch 1781 erscheint dort ein junger Mann, der all dies in Frage stellt: WOLFGANG AMADEUS MOZART. Schon als sechsjähriges Wunderkind wurde Mozart von seinem dominanten Vater LEOPOLD durch ganz Europa geschleift, um mit seinen musikalischen Kunststücken den Adel zu unterhalten. Der inzwischen 26-Jährige ist allerdings längst kein Zirkusaffe mehr. Er hat den Ehrgeiz, sein Talent als Komponist zu beweisen. Salieri erfährt, dass Mozart mit einem Konzert im Palast des Erzbischofs von Salzburg eigene Werke vorstellen wird. Saleri lauscht - diese Nacht verändert sein Leben. Vor Konzertbeginn schreitet der Komponist durch die Menge der festlich gekleideten Gäste und versucht zu erraten, wer von ihnen Mozart

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.02.2018
Zum Angebot
KidiPet touch 2 Pony
24,99 €
Angebot
19,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

KidiPet touch 2 Pony - wieher, kümmere dich gut um mich! Das süße elektronische Haustier will über das beleuchtete Touch-Display gestreichelt, gefüttert und gepflegt werden und mag es Ausflüge zu machen oder sich mit anderen KidiPet touchs 2 zu treffen. Wird das Pony liebevoll mit selbst zubereiteten Mahlzeiten und den richtigen Herausforderungen umsorgt, kann es durch das Erledigen von Missionen ein höheres Level erreichen. Die insgesamt 6 Spielmodi bieten jede Menge Abwechslung und ermöglichen sogar das Versenden von Geschenken, vorgegebenen Nachrichten und Emoticons an andere KidiPet touchs 2. Die Uhr mit integriertem Wecker und die Ponykörper Basis machen das niedliche Pony zum perfekten Begleiter für kleine Tierliebhaber! Details Touch-Display: Tier reagiert auf Berührung Infrarotsensor erkennt ´´kraulen´´ des Kopfes Mikrofon: Tier wiederholt Wörter und Sätze Display mit Hintergrundbeleuchtung Ist das KidiPet auf die Tierkörper-Basis aufgesteckt, wird das Gesicht groß angezeigt Haustier pflegen: Mahlzeiten zubereiten, Füttern, Kunststücke üben, Baden, Zähne putzen uvm. Haustierstatus zeigt das Befinden des Tieres an Freunde treffen durch die Infrarot-Verbindung zu anderen KidiPet touchs 2 & vorgegebene Nachrichten, Emoticons und Geschenke verschicken 6 Spielmodi: 1) Zuhause: Waschen, Kämmen, Zähne putzen 2) Markt: Einkaufen, Verkaufen 3) Pet Center: Tierarzt, Fitness, Kunststücke 4) Ausflug: Strand, Park, Wald 5) Freunde: Geschenke, Nachrichten, Treffen, Freundesliste 6) 3 Spiele: Fingertanz, Hindernislauf, Schatzsuche Uhr mit integriertem Wecker Lautstärkeregler Abschaltautomatik Batterien 2 x AAA-Batterien (LR03) erforderlich. Diese sind im Lieferumfang enthalten. Am besten gleich Nachschub mitbestellen. Unsere Entsorgungshinweise zu Batterien und Elektrogeräten finden Sie auf http://www.mytoys.de/c/entsorgungshinweise.html

Anbieter: myToys.de
Stand: 05.02.2018
Zum Angebot
Amadeus - Director´s Cut (2 Discs)
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

In einer Novembernacht des Jahres 1823 schreit ein verwirrter alter Mann von seinem Fenster aus ein grausiges Geständnis über die Stadt Wien: ´´Vergib mir, Mozart, vergib deinem Mörder.´´ Sekunden später versucht er sich das Leben zu nehmen; durch die verschneiten Straßen bringt man ihn eilends ins Krankenhaus, ein abweisendes Gemäuer, das jede Menge siecher und verzweifelter Patienten birgt. Einige Wochen später bekommt er in seinem Einzelzimmer Besuch vom Kaplan der Anstalt, Pater Vogler. Ganz offensichtlich verachtet der alte Mann den Priester, aber dennoch drängt es ihn zu beichten. Eine Nacht lang erzählt er aus seinem Leben, und seine Geschichte stellt die Handlung des Films dar. Bei dem Alten handelt es sich um ANTONIO SALIERI, einst der berühmteste Musiker Wiens. Er stammt aus der italienischen Kleinstadt Legnago und brachte es zum Hofkomponisten KAISER JOSEPHS II., des Bruders von Marie Antoinette, der auf seine beschränkte Art ein großer Musikliebhaber war. In seinen jungen Jahren wurde Salieri nur von einem Gedanken getrieben: Gott mit seiner Musik zu dienen. Dies bekräftigte er als Knabe mit einem kirchlichen Gelöbnis, er schwor keusch zu leben, all seine Kraft einzusetzen und Gott in tiefster Demut zu dienen, falls Gott ihm seinerseits die hervorragenden Fähigkeiten eines großen Komponisten und unsterblichen Ruhm für die Durchsetzung seiner Bemühungen gewähren würde. Zunächst scheint Salieris Wunsch gnädig angenommen zu werden. In Wien, der Stadt der Musik, steigt er schnell zum führenden Musiker auf. Doch 1781 erscheint dort ein junger Mann, der all dies in Frage stellt: WOLFGANG AMADEUS MOZART. Schon als sechsjähriges Wunderkind wurde Mozart von seinem dominanten Vater LEOPOLD durch ganz Europa geschleift, um mit seinen musikalischen Kunststücken den Adel zu unterhalten. Der inzwischen 26-Jährige ist allerdings längst kein Zirkusaffe mehr. Er hat den Ehrgeiz, sein Talent als Komponist zu beweisen. Salieri erfährt, dass Mozart mit einem Konzert im Palast des Erzbischofs von Salzburg eigene Werke vorstellen wird. Saleri lauscht - diese Nacht verändert sein Leben. Vor Konzertbeginn schreitet der Komponist durch die Menge der festlich gekleideten Gäste und versucht zu erraten, wer von ihnen Mozart sein könnte. Plötzlich bemerkt er, wie Diener Tablette mit Torten zum Büffet tragen. Er folgt ihnen, um sich eine kleine Stärkung zu genehmigen - als Italiener kann er Süßigkeiten nicht widerstehen -, wird aber von einem kichernden Pärchen abgelenkt, das wie Kinder auf dem Fußboden herumtollt, und zwar wie recht ungezogene Kinder. Ohne selbst bemerkt zu werden, wird Salieri Zeuge eines mit drastischen Kraftausdrücken garnierten Spiels, das der kindliche Mann ungezähmt und leidenschaftlich mit seiner halbwüchsigen Gefährtin treibt. Was Salieri hört, lässt ihn vor Empörung erstarren - und verblüfft hört er plötzlich Musik aus dem Salon herüberklingen, was den Jungen aufspringen lässt: ´´Meine Musik!´´, ruft er und rennt aus dem Zimmer. Das ist Mozart? Diese alberne, anstößige Person? Schlimmer noch: Salieri hört Musik - ein Adagio aus der Bläserserenade für 13 Instrumente -, wie er sie schöner noch niemals vernommen hat. Offensichtlich hat Gott nicht ihn zum Favoriten erkoren, sondern einen gackernden, hässlichen kleinen Angeber. In diesem Moment beginnt sich Salieris Verhältnis zu Gott abzukühlen. In den folgenden Wochen lernt er Mozart kennen, und der junge Mann beleidigt ihn immer wieder, ohne es zu wollen: Einmal setzt er sich ans Klavier und verwandelt Salieris langweiligen Willkommensmarsch in eine geniale Melodie, die später in ´´Die Hochzeit des Figaro´´ weltberühmt wurde: ´´Non più andrai´´; später verführt er Salieris Lieblingsschülerin KATERINA CAVALIERI, die in jener Oper die Hauptrolle singt, die der gnädige Kaiser Joseph in Auftrag gegeben hat. Als Seine Majestät geruhen, Mozart eine weitere Gunst zu gewähren und ihn als Musiklehrer seiner königlichen Nichte vorzuschlagen, vereitelt Salieri diesen Auftrag. Wolfgangs Frau CONSTANZE spricht heimlich bei Salieri vor und bittet für ihren Mann; als Beweis seiner Fähigkeiten zeigt sie ihm Manuskripte seiner Kompositionen. Salieri prüft sie genau, während Constanze wartet. Eine unglaublich reichhaltige Ansammlung unterschiedlichster Werke liegen vor Salieri - der langsame Satz aus dem Konzert für Flöte und Harfe; der letzte Satz des Konzerts für zwei Klaviere; die 29. Symphonie; das Kyrie aus der Messe in c-moll. Es ist nicht zu fassen, aber diese

Anbieter: buecher.de
Stand: 24.01.2018
Zum Angebot